Klappentext 

 In einem einzigen Augenblick
mit klopfendem Herzen gefunden
sind die Blauen und die Grünen
in ewigem Fluche gebunden


June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht…

Meine Meinung

 Einleitung

Ich habe schon vieles über das Buch gehört und habe mich dem Hype ergeben. Ich habe noch nie etwas von den Autorinnen gelesen und bin dementsprechend gespannt; besonders, da die Geschichte in England statt findet und ich mir einen ähnlichen Schreibstil wie den von Marah Woolf oder Kerstin Gier erhoffte. Natürlich wussste ich schon vorher, dass es sich höchstwahrscheinlich um eine Dreiecksgeschichte handelt, aber ganz so begeistert bin ich jetzt nicht von dem Buch...

Cover, Haptik, Playlists & Co.

Auf dem Cover ist die Hauptprotagonistin June mit ihren grünen Augen zu sehen, zusammen mit dem Cottage in Cornwall. Das Zusammenspiel der Farben und der Schrift ist richtig schön. Der Umschlag fühlt sich samtig an, auf der einen Innenseite sind noch die Cover der kommenden Bände gedruckt, auf der anderen eine Kurzbiografie der Autorinnen. In dem Buch ist leider weder eine Karte noch eine Playlist gedruckt, dafür noch Werbung für Rose Snows vorherige Serie "17". Das Papier riecht wie von Ravensburger gewohnt sehr gut und lässt sich gut anfassen. 

Kurze Zusammenfassung des Anfanges (SPOILER)

June verbringt ihr Abschlussjahr in Cornwall bei ihrem Onkel. Auf dem Weg vom Flughafen bleibt ihr Taxi liegen. Von niemand geringerem als ihrem (adoptiertem) Cousin Blake, welchen sie aufgrund einer Fehde zwischen ihrem Vater und ihrem Onkel sehr lange nicht gesehen hat, wird sie aufgegriffen und zum Anwesen ihres Onkels gebracht. Dort angekommen lernt sie auch Preston, Blakes Zwillingsbruder, kennen. Sofort merkt man, dass die beiden blauäugigen Zwillingsbrüder sich gegenseitig absolut nicht mögen und um Junes Aufmerksamkeit buhlen. Blake ist eher der ungehobelte Bad Boy, Preston eher der arrogante, aber nette Junge von nebenan. Beide Brüder verbindet eines: Riley. Beide haben sie geliebt und geben sich gegenseitig die Schuld an ihrem Autounfall. June bemerkt immer mehr ungewöhnliche Dinge nachdem Preston ihr von einem Mythos erzählt hat, während ihre Gefühle für die Brüder immer stärker werden und sie neue Freunde kennen lernt, welche ihrerseits von komischen Begegnungen mit den Beaufort-Brüdern berichten: Zum einen sieht sie immerzu eine grüne Dame, die aus einer Legende stammt - und nach dem sie The Hurlers berührt hat, kann sie plötzlich erkennen, wann ein Mensch lügt. Was steckt hinter ihrer Gabe? Und warum stößt Blake sie immer wieder von sich - bis zu einer Nacht zusammen in einer Höhle? Und was verheimlicht ihre beste Freundin ihr? 

Das Wichtigste: Schreibstil, Plot und Charaktere 

Rose Snow hat einen flüssigen Schreibstil. Geschrieben wird aus Junes Sicht, zusammen mit den Streitereien mit Blake merkt man auch, dass die Autorin einen Sinn für trockenen Humor hat. Der Schreibstil ist sehr detailliert, was die Umgebung und Junes Gedankenwelt angeht, aber ihre Gefühlswelt war mir ein wenig zu kurz gekommen - mir war nicht wirklich klar, wie sie sich gleichzeitig in beide Zwillinge, die doch sehr verschieden sind, verlieben kann.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und teils ein wenig klischeehaft. June zieht für ein Jahr nach Cornwall, um ihr Abschlussjahr zu machen und ihren Ex Jasper zu vergessen, lernt liebend gerne Statistiken auswendig und möchte in Oxford studieren, um Menschenrechtsanwältin zu werden. Sie ist sehr dickköpfig und stur und lässt sich nichts von Blake mit seinem Befehlston sagen. Blake selbst ist der typische Badboy mit seiner schroffen Art und seinem Motorrad. Gegenüber June ist er sehr befehlshabend und herausfordernd, ab und zu kann er aber auch mitfühlend sein. Sein Zwillingsbruder Preston ist das genaue Gegenteil von ihm: Sänger einer bekannten Band, beliebt, offen, charmant und flirtend. Grayson und Lilly, welche June in ihrer neuen Schule kennenlernt, sind sehr sympathisch; Grayson ist eher der Therapeut vom Dienst und Lilly die Zuspätkommerin. Junes beste Freundin Carla ist zwar auch sympathisch, man merkt aber deutlich, dass sie June etwas verheimlicht.

Die Handlung ist ziemlich vorhersehbar mit einer Prise Teenie - Drama am Ende. Leider kam mir der Fantasy-Aspekt zwischendurch zu kurz und wurde von den Streitereien der Brüder überlagert. Natürlich gehören zu einer Dreiecksbeziehung Streitereien und Diskussionen, aber dieses zusätzliche Du-musst-dich-von-uns-fernhalten und Das-darfst-du-nicht-wissen hat mich einfach genervt und war mir zu klischeehaft. Man hat sich einfach gefühlt, als würde man im Buch auf einer Stelle treten. Zwischendurch gab es aber auch manche spannende Szenen, was ich zugeben muss. Zum Ende hin wurden die Streiterein zwischen den Brüdern aber auch verständlich begründet, außerdem wurde es sehr viel romantischer, was das Buch doch gleich ein wenig besser gemacht hat.

Fazit

Guter Auftakt mit schönem Setting und viel Potential nach oben, aber ein wenig zu klischeehaft aufgrund Dreiecksbeziehung. Der Anfang war ziemlich schwach, zum Ende hin wurde es besser. Für Fans von Marah Woolf oder Kerstin Gier zu empfehlen, aber für mich leider "nur" ein Geheimtipp. Ich werde aber dennoch die Reihe weiter verfolgen, in der Hoffnung, dass die Autorinnen das viele Potential ausnutzen!



Habt ihr schon ein Buch von den Autorinnen gelesen und wenn ja, könnt ihr mir empfehlen, in Rose Snows Büchern weiter zu schnuppern?

Zitat

"Du verstehst nicht, worum es hier geht." "Warum sagst du es mir dann nicht einfach?" Frustriert fuhr sich Blake durch seine dunklen Haare. "Verdammt, weil ich dich nicht noch mehr in Gefahr bringen will! Kapier doch endlich, dass du uns aus dem Weg gehen musst! Dass du mir aus dem Weg gehen musst!"
- Blake auf S. 324 -

Fakten

Titel: Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit
Autorin: Rose Snow - ein Autorinnenteam, dass seit 22 Jahren trotz der Entfernung befreundet ist und Romantasy schreibt
Seiten: 416
Genre: Young Adult / Fantasy
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Gebundene Ausgabe: 17,99€
E-Book: 14,99€