Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören?


Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben – nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind…
 

Oh. Mein. Gott. Dieses Buch war sooooo 😍😭😍😭😍😭. Als ich es gekauft habe - direkt am Erscheinungstag, weil da diesmal so strikt drauf geachtet wurde, ausser bei Rika von Rikas Bookshelf *hust* - hatte ich einen richtigen Fangirl-Moment. Das Gefühl, endlich das Ende rund um James, Ruby, Alistair, Kesh, Lydia, Graham, Wren und Ember zu lesen, hat mein Herz zum Rasen gebracht und Glückshormone ausgeschüttet. Zwar war ich auch wehmütig, dass so eine tolle Reihe zu Ende geht, aber ich würde alles dafür tun, um den Morgen des 31.08. noch einmal erleben zu können 😅

Das Buch geht sofort dort weiter, wo "Save You" aufgehört hat - also beim Cliffhanger. [SPOILER FÜR DIEJENIGEN, DIE "SAVE YOU" NOCH NICHT GELESEN HABEN!] Ruby ist am Boden zerstört, ebenso wie Lydia und Graham. Hat James diese Fotos wirklich gemacht und Rektor Lexington übergeben? Oder hat jemand anderes dafür gesorgt, dass Ruby und Graham von der Schule fliegen? Könnte Ruby der Beziehung mit James noch eine Chance geben? Wird Ruby wieder in die Maxton Hall gehen können? Und was läuft da zwischen Ember und Wren? Nun ja, zwischen denen knistert es ebenso gewaltig wie zwischen Alistair und Kesh. Kesh möchte sich nicht outen - Alistair hingegen möchte zu ihm stehen und keine heimliche Affäre führen. Als Mortimer Beaufort Lydia zu Ophelia Beaufort schickt, gleicht das einem Befreiungsschlag für Lydia, die so langsam die Schwangerschaft akzeptiert. Ophelia ist so ein netter Mensch! Ebenso wie Graham. Dennoch werden Lydia und Graham mehr und mehr Steine in den Weg gelegt. Mortimer versucht zwischendurch immer wieder, dem Leben seiner Kinder zu schaden (in seinem Sinne: den "guten Ruf" bewahren). James' Vater ist ein...Barbare, ohne die Schimpfwörter zu nennen, die mir so einfallen. Immer wenn James anfängt, an sich zu glauben, zerstört er alles mit seinen Erpressungen und zwingt ihm eine Zukunft auf, die er gar nicht möchte. Er manipuliert sowohl den Rektor von Maxton Hall als auch einen Freund von James...aber wenn ihr mehr wissen wollt, müsst ihr natürlich das Buch lesen 😄 [SPOILER ENDE]

Dieser finale Band war wie ein Rausch, wie eine Achterbahnfahrt. Ich habe ihn so sehr herbeigeseht und wurde mit wunderschönen Szenen, die mir die Tränen in die Augen trieben, belohnt. Natürlich ist diese Reihe nicht perfekt - der zweite Band hat mir nämlich nicht so ganz gefallen; aber welche ist das schon? All diese Liebesgeschichten sind nicht perfekt. Die Protagonisten benehmen sich ähnlich wie in Monas "Again" - Reihe sehr erwachsen, was man auch merkt, als James über seine Zukunftsplanung nachdenkt. Mir gefällt es sehr gut, dass die Autorin sich nicht nur auf Ruby und James konzentriert hat (irgendwann wäre das echt zu dramatisch geworden), sondern auch auf andere. Zum Beispiel sind dieses Mal die Sichten von Graham und Alistair hinzugekommen. Es war einfach nur schön zu lesen, wie sich alles entwickelt; ich meine: Wie Wren mit der Insolvenz seiner Eltern umgeht oder wie Graham sich gegen Mortimer wehrt und Lydia beschützt. Die Geschichten rund um alle Protas haben mich zum schmunzeln, lachen und weinen gebracht. Jede Beziehung hat ihre eigene, berührende Geschichte. Besonders die zwischen Ruby und James ist im Laufe der Zeit sehr tiefgründig geworden. Es hat mich gefreut, wie sie sich trotz all der Probleme entwickelt haben. Ich würde mich allerdings auch sehr über einen Extraband über Ember und Wren freuen...

Mona Kasten hat einen richtig tollen Schreibstil. Die Spannung zwischen den Charakteren war immer zu spüren; allgemein konnte man sehr gut in die Maxton - Hall - Welt eintauchen und mit den Protas mitfiebern. Dieses Buch lässt mich sehr zufrieden mit der Reihe abschließen - dennoch bin ich auch ein wenig traurig, dass der Zauber vorbei ist. Zum Glück endet dieser Band nicht so wie die anderen mit einem Cliffhanger, sondern mit einer tollen Danksagung 😂


"Save Us" ist ein nervenaufreibender, emotionaler und wunderschöner Abschluss der Reihe. Die verschiedenen Sichten der Protas sowie im Allgemeinen der Plot haben mir genauso wie der Schreibstil sehr gut gefallen. Das Buch hat sich den Titel Literarisches Meisterwerk verdient - die Reihe bekommt einen Ehrenplatz in meinem Regal!

Habt ihr diese Reihe schon gelesen? Wenn nicht, Schande über euch! Sie ist so toll! 


Ich habe ihm vertraut. Ich habe geglaubt, sein wahres Ich zu kennen. Kann ich mich wirklich so in ihm getäuscht haben? Aber wieso sollte er mir das antun wollen? Nach allem, was wir in den letzten Monaten zusammen durchgestanden haben? Je mehr ich darüber nachdenke, desto weniger passen die verschiedenen Puzzleteile zusammen. 
- Ruby auf S. 34 / 35 - 

Ich könnte es nicht noch einmal ertragen, sie zu verlieren. Nicht, nachdem wir schon so große Hürden überwunden haben. Nicht, wo ich weiß, dass sie das Beste ist, was mir jemals passiert ist. 
"Seit ich dich kenne, ist mein Leben so verdammt durcheinander", sagt sie rau. "Ich weiß nicht wie ich daran glauben soll."
Meine Hand bebt an ihrer Wange. "Das verstehe ich. Bis du das schaffst, glaube ich einfach für uns beide daran."
- James und Ruby auf S. 58 -




Titel: Save Us
Autorin: Mona Kasten - liebt Katzen und vor allem die koreanische Band BTS
Seiten: 374
Verlag: LYX
Genre: New Adult
Klappenbroschur: 12,90€
E-Book: 9,99€