Diese Rezension kann Spoiler für diejenigen enthalten, die die "Götterleuchten" - Reihe noch lesen möchten; ebenso für diejenigen, die bei einem vorherigen Band sind. Dies ist der finale und vierte Band der Reihe.

Klappentext

»Das Kind der Sonne und der neue Gott werden ein neues Zeitalter hervorbringen, und die großen Schöpfer werden einer nach dem anderen fallen.« Josie folgt ihrer Bestimmung: die Titanen in ihre Grabkammern zu verbannen. Gestärkt durch die Liebe zu Seth, der zum Gott des Lebens und des Todes aufgestiegen ist, bereitet sich Josie auf die epische Schlacht vor. Doch neben den Titanen lauert eine weitere tödliche Bedrohung auf Josie und ihre Mitstreiter. Bald wird klar: Um diesen Krieg zu gewinnen und das Schicksal der Welt zu entscheiden, muss Josie das größte aller Opfer bringen...

Meine Meinung

Einleitung

Dieses Buch habe ich seit einem Jahr ersehnt. Angefangen hat alles damit, dass ich im Sommer 2017 die Reihe Dämonentochter von Jennifer L. Armentrout gelesen und durchgesuchtet habe. Folglich musste ich unbedingt wissen, ob Seth genauso wie Aidan sein Glück findet. Und nach drei tollen Büchern rund um Seth und Josie habe ich sogar diesen Band als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen. Vielen lieben Dank noch einmal dafür! Und eins sei gesagt: Jennifer L. Armentrout legt in diesem letzten und finalen Band nach diesem miesen Cliffhanger im dritten Buch noch eine Schippe drauf - Herzschmerz und Tränen inklusive!

Cover, Haptik, Playlists & Co.

Dieses mattglänzende Cover mit dem farbigen Buchrücken ist einfach nur schön. Dieses Design ist eines meiner liebsten mit Gesichtern in meinem Regal. Der Umschlag lässt sich sehr angenehm anfassen und fühlt sich samtig an - natürlich sind es Josie und Seth, die auf dem Cover abgebildet sind. Im vorderen Teil des Umschlages ist noch eine erweiterte Inhaltsangabe zu lesen; im hinteren Teil eine kurze Autorenbiografie. Zwar befindet sich weder eine Karte noch eine Playlist im Buch, aber damit kann ich gut leben, zumal in diesem Buch auch einmal ein Lesebändchen in der passenden Farbe vorhanden ist :) Das Papier fühlt sich übrigens angenehm dick an und riecht wirklich gut.

Kurze Zusammenfassung des Anfanges (SPOILER!)

Josie und Seth sind glücklich. Glücklich über das gemeinsame Kind, dass in Josie heranwächst. Gleichzeitig haben die beiden aber auch Angst, was aus dem Kind einer Halbgöttin und eines Gott wird - vor allem, wenn es in einer von Titanen mit Tot und Verderben markierten Welt ohne Götter vom Olymp aufwachsen soll. Apropos Götter: Apollo, der mit ziemlicher Sicherheit weiß, dass er Großvater wird, ignoriert Josies Rufe und ihre Sorgen einfach und kümmert sich lieber um andere Dinge. Währenddessen beschäftigen sich Josie, Seth und ihre Freunde mit dem Kampf gegen die Titanen. Ein Halbgott fehlt ihnen noch, um geschlossen die Titanen zurück in die Grabkammern zu sperren - und dieser Halbgott ist niemand geringeres als Ares´Sohn, der Sohn von demjenigen, der quasi der Hitler der Götter und der Menschen war. Allerdings muss Seth erst einmal den Schaden, den er durch die Ermordung des Titanen Hyperion in der Menschenwelt angerichtet hat, erst einmal minimieren. Ganz Long Beach ist von einem durch Hyperions Geliebten herbeigerufenen Tsunami zerstört und von Leichen übersät, welche die Schatten gleich als Körper benutzen, um zu morden. Das ganze Ausmaß dessen, was er mit der wahllosen Ermordung diverser Titanen erwirkt, wird Seth erst bewusst, als Zeus ihn besucht und ihm die Wahrheit vor Augen führt. Der Tod von Titanen hat tödliche Auswirkungen auf die Menschheit, und nur, weil die Titanen Josie früher gefangen und gefoltert haben, kann Seth nicht als persönliche Rache das Leben von Millionen Menschen riskieren...doch leider hören die Probleme nicht auf. Als ein Halbblut am Covenant aufgegriffen wird und die Maske von Ares nebne ihrer Leiche liegt, kommen bei den Reinblütern wieder altbekannte Rassisten gegenüber den Halbblütern zum Vorschein. Und als wäre das alles nicht genug, greifen die Titanen New Orleans an und vernichten hunderte von Menschen, während rassistische Arschlöcher bon Reinblütern im Covenant ein Blutbad anrichten. Als die Furien dort auftauchen und alles töten, was sich ihnen in den Weg stellt und bewegt, fällt leider auch der beste Freund von Josie, der Halbgott Colin, ihnen zum Opfer. Nun kann niemand mehr die Titanen aufhalten, da zu wenige Halbgötter noch leben - doch wie sollen die Titanen sonst in die Grabkammern zurück gesteckt werden? Die Lösung erfordert ein hohes Tribut von Seth - das höchste, um genau zu sein...
Wenn ihr wissen wollt, wie das spannende Finale rund um Josie und Seth endet, empfehle ich euch unbedingt, dieses Buch zu kaufen!

Das Wichtigste: Schreibstil, Plot und Charaktere

Okay, ich bin so gut wie jedes Mal am fangirlen, wenn ich ein Buch von Jennifer L. Armentrout lese. Ich liebe ihren Schreibstil einfach - diese Mischung aus Humor, Spannung und Liebe. Er hat einfach Wiedererkennungswert, denn bei jedem Buch von ihr kann ich mir sicher sein, mindestens ein paar Bemerkungen und Zitate aus The Walking Dead oder Disneyfilmen zu lesen - geschweige denn von den Marvel-Filmen (ihr Hund heißt LOKI! Wenn diese Frau keinen guten Filmgeschmack hat, dann...)! Ja, ich weiß, ich schweife ab. Aber als ich vor einem Jahr mein erstes Buch von ihr gelesen habe - den ersten Band dieser Reihe -; war ich nicht auf diesen Schreibstil gefasst. Innerhalb von zwei Monaten habe ich unglaublich viele ihrer Bücher gelesen und geliebt. Und bei dieser Quadrologie gefällt es mir besonders gut, dass sie sowohl aus der Sicht von Josie als auch von Seth's Perspektive geschrieben hat. Wie immer konnte ich richtig mitfiebern; und im letzten Drittel des Romans habe ich Sturzbäche geheult...aber dazu gleich mehr, kommen wir endlich zu den Charakteren :)

Es ist fast ein wenig unfair von mir gegenüber den anderen Charakteren, dass ich so für Seth schwärme. Die anderen Charaktere sind nämlich auch interessant - unter anderem war es wirklich schön zu lesen, wie es Aiden und Alex aus Dämonentochter geht und wie sich Deacon seit dem Ende der Reihe geändert hat. Aber ich will ja natürlich nicht zu viel voraus nehmen, also: Hier sind die Charaktere.
Josie ist schwanger und sauer auf Apollo, weil er sich nicht bei ihr meldet. Sie hasst es, wegen des Babys nicht mehr mitkämpfen zu können und hasst es ebenfalls, dass Seth so starke Selbstzweifel hegt.
Seth kämpft mal wieder mit den Dämonen seiner Vergangenheit. Er ist zwar unglaublich glücklich darüber, dass er Vater wird, aber der Hass auf die Titanen, welche Josie fast umgebracht hätten, brodelt immer noch in ihm. Er ist nach wie vor relativ arrogant - aber auch schlau und fürsorglich und lange nicht mehr so impulsiv wie früher.
Alex ist die Protagonistin aus der Dämonentochter - Reihe. Da sie und Aiden momentan mal nicht in der Unterwelt sind, regt sie sich gerne darüber auf, wenn Aiden sie mal wieder nicht mit zum Schatten jagen nimmt. Sie ist stur und ähnelt Josie sehr, was vielleicht daran liegt, dass die beiden Cousinen sind.
Aiden ist der Protagonist aus der Dämonentochter - Reihe. Er ist ziemlich bestimmend und versucht Alex zuliebe soagr, mit Seth befreundet zu sein, obwohl die beiden früher Erzfeinde waren. Außerdem behandelt er seinen kleinen Bruder wie ein Baby.
Deacon ist Aidens kleiner Bruder, der unter ständiger Überwachung leidet. Zum Glück verbringt Aiden die Hälfte des Jahres immer in der Unterwelt.
Colin ist einer der Halbgötter, die Seth und Josie in den letzten Bänden aufgegabelt haben. Mittlerweile ist er Josies bester Freund.
Caro ist diejenige, die Josie von ihrer Schwangerschaft überhaupt erzählt, weil sie die seltsame Gabe besitzt, Leben zu erschaffen bzw. zu sehen. Sie ist extrem schüchtern, weil sie ausgenutzt wurde.
Gable ist der ziemlich arrogante Sohn von Poseidon. Klischeehafterweise sieht er aus wie ein Surferboy - und surfen kann er auch noch.
Apollo ist der Gott der Prophezeiung, auch der Vater von Josie. Er vernachlässigt sie leider nur sehr, obwohl er in Dämonentochter wirklich sehr für Alex und Aiden da war.
Zeus erklärt sich selbst, glaube ich.
Cronus ist ein bekloppter Massenmörder-Titan, der schleunigst zurück ins Grab gehört. Noch Fragen?

Die erste Hälfte des Buches war ich ein wenig unentschlossen, was ich davon halten soll. Aber die zweite Hälfte, mein GOTT! 100 Seiten vor dem Ende habe ich Rotz und Wasser geheult. Die Autorin hat mein Herz bei mehreren Szenen schmelzen lassen, aber bei einer hat sie es in tausend Teile zertrümmert. Es war einfach wunderbar, zu lesen, wie sehr sich Seth von Band 1 zu Band 4 verändert hat. Wie erwachsen er geworden ist. Wie sehr er Josie liebt.
Natürlich steht die Liebe hier gleichermaßen mit der Spannung im Fokus. Diese Reihe ist eine Mischung aus New- und Young Adult-Elementen. Viele haben sich über die detaillierten Sexszenen aufgeregt, aber für mich gehören sie einfach zu den Protas. Wer jetzt beim vierten Band immer noch über die Details meckert, hätte nicht so weit lesen zu brauchen! In diesem Teil kommt die Romantik  und der dazugehörige Herzschmerz definitiv nicht zu kurz. Immer wieder haben es die beiden Protas geschafft, mein Herz mit ihrer Geschichte zum Schmelzen zu bringen.
Die Spannung kommt aber auch nicht zu wenig vor. Klar, am Anfang muss halt darüber gegrübelt werden, wie die Titanen besiegt werden können. Aber wenn Jennifer L. Armentrout mit den Kämpfen beginnt, dann hört sie so schnell auch nicht wieder auf und beschreibt diese auch noch wunderbar zutreffend.
Das Ende...tja, das Ende einer wunderbaren Reihe gefällt mir wirklich gut. Ich kann nicht viel über das Ende sagen, da ich sonst spoilern würde, aber es hat mich zwar vom Kapitel vorher noch geschockt zurück gelassen, aber auch sehr zufrieden gestellt. Für mich ist es dennoch wirklich schade, dass wir uns jetzt fürs erste aus der Welt der Götter und Titanen von Jennifer L. Armentrout verabschieden müssen. Ich werde Seth, Josie und ihre Freunde wirklich sehr vermissen!

Fazit

Das Finale der "Götterleuchten" - Reihe ist einfach bombastisch. Jennifer L. Armentrout packt die Leser mal wieder mit ihrem grandiosen Schreibstil, sympathischen Charakteren, einer Menge Herzschmerz und ganz viel Spannung. Es ist definitiv ein würdiger Abschluss einer meiner Lieblingsreihen. Ich sehe diesem Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge hinterher - einerseits stellt mich dieses Ende so zufrieden, und andererseits will ich nicht Abschied von diesen Charakteren nehmen.

Ende November erscheint ja schon das "Obsidian" - Spin-Off von der gleichen Autorin. Seid ihr auch schon so gespannt wie ich? Ich habe den Trilogieauftakt schon vorbestellt!

Zitat

  "Innerhalb von Sekunden hat sich alles verändert, was du über die Welt zu wissen geglaubt hast, und du hast dich angepasst. Du hast deine Familie verloren und bist damit fertiggeworden. Hyperion hat dich entführt, und zwar nicht einmal, sondern zweimal, und du hast das überlebt. Du hast herausgefunden, dass du schwanger bist, und hast es akzeptiert. Und bei alldem hast du mich niemals abgeschrieben. Sogar, als ich mich wie ein Bastard aufgeführt habe. Selbst als ich dich verlassen habe, hast du niemals aufgegeben."
- Seth zu Josie auf S. 33

Fakten

! Dies ist ein Rezensionsxemplar. Vielen Dank an den Verlag dafür !
Originaltitel: The Prophecy
Titel: Funkeln der Ewigkeit
Autorin: Jennifer L. Armentrout - besitzt ein Faible für Zombies und kann Mathe überhaupt nicht leiden
Übersetzer: Barbara Röhl
Seiten: 416
Verlag: HarperCollins ya!
Genre: Young Adult / Fantasy
Erscheinungsdatum: 05.11.2018
Gebundene Ausgabe: 16,99€
E-Book: 13,99€