Klappentext

Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen – und unverschämt attraktiven – Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc …

Mit der neuen Trilogie »Revenge« kehrt Jennifer L. Armentrout in die Welt der Bestsellerserie »Obsidian« zurück. Spannend, lustig und voller Knistern – typisch Armentrout!
Band 2 erscheint voraussichtlich im Herbst 2019, Band 3 im Herbst 2020.

Meine Meinung

Einleitung

Ich weiß immer noch nicht, wo Jennifer L. Armentrout ihre Ideen hernimmt. Und vor allem die Zeit, um so viele Bücher zu schreiben. Wir, die Obsidian-Fans, haben lange gebetet und nachdem wir die Oblivion-Bände bekommen hatten, wirklich gehofft, dass es eine Fortsetzung gibt. Und hier ist sie. Ich darf dieses Buch sogar als Rezensionsexemplar bezeichnen! Vielen Dank dafür an den Verlag! 😍 Und - bitte haut mich jetzt nicht - dieses Spin-Off ist noch besser als die ursprüngliche Reihe. Wirklich. Ich mache keine Scherze! Ich werde bloß noch mehr fangirlen, wenn ihr weiterlest - schließlich sieht man auch altbekannte Charaktere wieder, die man vermisst hat...nur leider müssen wir noch fast ein Jahr auf den zweiten Teil warten 😭

Cover, Haptik, Playlists & Co.

Es gibt selten Cover, die ich im Deutschen besser als im Englischsprachigen Raum finde. Dieses ist eines davon. Es passt von der Schrift, den Farben und der Aufmachung perfekt zu der Obsidian-Reihe und sieht einfach nur wunderschön aus. Der Umschlag selbst ist angenehm samtig anzufassen und fühlt sich sehr gut an. Im vorderen Teil befindet sich ein Textausschnitt; im hinteren Teil eine Kurzbiographie von der Autorin und der Übersetzerin. Die Kapitelüberschriften sind in der selben Schriftart wie der Titel und gefallen mir richtig gut, ebenso wie das Papier.

Kurze Zusammenfassung des Anfanges (SPOILER!)


Die 17-jährige Evie lässt sich dazu überreden, mit ihrer besten Freundin Heidi in den Club namens Vorboten zu gehen. Im Vorboten wimmelt es nur so von Lux, die vor vier Jahren die Erde überfallen haben – mittlerweile gibt es von der Regierung beauftrage Alien-Teams (AAT), die Razzien durchführen, um nicht registrierte Lux zu finden. In exakt dem Club lernt Evie Luc kennen. Er behauptet, kein Lux zu sein, obwohl er genauso aussieht und kennt nebenbei auch ihren Namen. Bei einer Razzia des AATs im Club kann Evie gerade noch so fliehen, doch leider hat sie ihr Handy bei Luc vergessen. Obwohl sie Luc nie wieder sehen wollte, begibt sie sich noch einmal mit ihrem besten Freund James auf den Weg zum Club, da sie ihr Handy wieder haben möchte und ziemlichen Ärger von ihrer Mutter bekäme. Dort bekommt sie zufällig mit, dass Luc unregistrierte Lux versteckt, gerade da, als es in der Öffentlichkeit immer brenzliger wird. Die Menschen wollen die Lux in eigene Kommunen einengen und haben Angst vor ihnen. Dann wird auch noch eine Mitschülerin von Evie tot in ihrer Schule mit Brandmalen, die nur von einem Lux stammen können, gefunden, und die Demonstrationen und Anfeindungen beginnen. Dabei hat Evie momentan ganz andere Sorgen, als Luc bei ihr zu Hause auftaucht, um ihr den gefälschten Ausweis wieder zurückzubringen, wobei sich herausstellt, dass Evies Mom Sylvia Luc schon viel länger kennt und ihrer Tochter so einiges verschwiegen hat – angefangen bei ihrem Vater und Daedalus. Plötzlich erwürgt jemand Evie fast im Schlaf, während diese Stück für Stück mehr über ihre Vergangenheit vor der Invasion erfährt…und von was für einem Deal über Evie spricht Luc bitteschön die ganze Zeit? Und warum behauptet er, weder Mensch noch Lux zu sein? Was für ein Wesen ist er denn dann? Und wer ist für den Mord an dem Mädchen, das zufällig Evie total ähnlich sieht, verantwortlich? Fragen über Fragen, während Evie sich immer mehr zu Luc hinzugezogen fühlt und die Rechtslage sich zuspitzt…

 Das Wichtigste: Schreibstil, Plot und Charaktere

Jennifer L. Armentrout ist einfach eine Young-Adult-Queen. Selbst wenn man mir ein Buch ohne Titel von ihr zu lesen geben würde, würde ich es an ihrem Schreibstil erkennen. Ihre Art von Humor ist einfach sagenhaft und hat Wiedererkennungswert – niemand würde zum Beispiel auf die Idee kommen, Luc ein Shirt mit dem Aufdruck „Muggel auf dem Parkett – Zauberer im Bett“ zu verpassen! Die Art, wie sie gewisse Dinge und Situationen wirklich realitätsnah und gefühlsecht voller Emotionen aus Evies Sicht beschreibt, auch. Vor allem aber ist sie eine der wenigen Autorinnen, die ihr Niveau wirklich dauerhaft halten kann. Ich habe noch keinem ihrer Bücher weniger als 5 Sterne gegeben, und dieses hier würde alleine vom Schreibstil noch mehr verdienen. Ab sofort ist „Revenge“ mein neuer Lieblingsroman von ihr!

Es tut mir von Herzen für Kat und Daemon aus „Obsidian“ leid, es sagen zu müssen, aber Luc und Evie sind NOCH BESSER als die beiden. Besonders Luc, denn er ist so eine perfekte Mischung aus Rhysand und Edward Cullen und sieht dabei auch noch richtig gut aus! Außerdem besitzt er genau den richtigen Humor und verdient eine tolle Freundin wie Evie. Diese hört allerdings nicht gerne darauf, was man ihr sagt und ist ziemlich stur, weshalb Luc mit ihr zu kämpfen hat, allerdings auch immer weiß, wie er mit ihr umgehen muss. Luc ist mit Daemon und Grayson befreundet, die wir schon aus „Obsidian“ kennen. Die beiden unterstützen ihn bei einem gemeinsamen Projekt, wobei Graysons Faulheit echt keine Grenzen kennt. Der Grund, warum Evie Luc überhaupt kennen lernt, ist Heidi. Heidi ist ihre beste und vor allem in Emery verknallte Freundin. Emery ist wiederum mit Luc befreundet, und so trifft man sich…Außerdem gibt es da noch die April, die im Prinzip die Lux hasst und ziemlich dumm und verrückt ist. Vor allem sorgt sie aber für Unruhen in der Schule und schürt Ängste gegenüber den Lux in den Menschen.

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal sagen würde, dass das Spin-Off einer Reihe besser ist als sie selbst. Aber alleine vom Plot hat sich Jennifer L. Armentrout mal wieder selbst übertroffen. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, weil es so unglaublich spannend war. Einerseits hatte ich die ganze Zeit Angst, das nach etwas passiert, und andererseits hatte ich wegen Luc Kribbeln im Bauch. Es ist eine ausgewogene Mischung aus Spannung und Romantik mit unvorstellbaren Wendungen. Besonders die letzten hundert Seiten, als man etwas Bahnbrechendes für Evie erfahren hat, haben mir das Herz bluten lassen und mich zum Weinen gebracht, ebenso in der Situation, wo Luc seine Geschichte erzählt hat. Ja, gut, ab und zu wollte ich ihn auch schlagen, aber meistens hatte ich eher ein Flattern im Bauch. Übrigens hören wir auch was von Daemon - da er mit Luc befreundet ist, hat man auch den direkten Vergleich. Die Autorin schreibt genau das, was ich mir vorgestellt habe, was nach der Invasion passiert. Schließlich lernt die Menschheit nie aus ihren Fehlern, sondern schließt die neue Spezies aus, der vorher ja sogar schon heimlich unter ihnen gelebt hat, in dem sie sie registrieren lässt und ihr kaum Rechte zuspricht. So etwas kann nicht lange gut gehen und schnell wieder in einen Krieg ausarten. Aber diese Entwicklung sieht man ja im zweiten Teil, der erst in einem knappen Jahr erscheint, wieder. Bis dahin werden wir uns wohl mit der neuen "Golden Dynasty" - Reihe und dem dritten Teil der "Wicked" - Trilogie zufrieden stellen müssen, auch wenn ICH JETZT WISSEN WILL WIE ES WEITER 
GEHT! AAAAAARRRRRRRGGGGGGHHHHH! 

Fazit

"Revenge - Sternensturm" ist ein mehr als gelungener Auftakt zur Spin-Off-Trilogie zu "Obsidian" und BESSER als die Originalreihe. Ihr humorvoller und doch emotionaler Schreibstil gepaart mit sympathischen Charakteren und einem mega spannenden Plot haben mein Herz zum bluten und weinen gebracht. Es war ein ständiges Auf und Ab der Gefühle, und jedem, der "Obsidian" geliebt hat, kann ich dieses Literarische Meisterwerk nur empfehlen. Ihr werdet es vergöttern. Ein absolutes Lesehighlight!


Was ist euer Lieblingsbuch von Jennifer L. Armentrout? Erzählt es mir doch gerne in den Kommentaren! Frohe Weihnachten wünsche ich euch allen!

Zitat

Luc holte stockend Luft. "Du solltest nicht herkommen. Hast du nicht verstanden? Das war der Deal. [...]" Er hielt inne und seine Augen leuchteten immer heller. "Der Deal war: Ich halte mich von dir fern, solange du dich von mir fernhälst."
- Luc auf S. 68 -

Fakten

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag! 
Originaltitel: The Darkest Star
Titel: Revenge - Sternensturm
Autorin: Jennifer L. Armentrout - hat eine Schwäche für Marvel und Zombies
Übersetzer: Anja Malich
Seiten: 448
Verlag: Carlsen
Genre: Young Adult / Fantasy
Erscheinungsdatum: 30.11.2018
Gebundene Ausgabe: 19,99€
E-Book: 13,99€